Referenz

PA 0707 - SP-Projekt 0801 Ausbau Kraftwerke Hollersbach

Auftraggeber
Salzburg AG
Bayerhammerstraße 16
A-5020 Salzburg
Bauzeit
09/2009 - 10/2009
Leistung
Sonderlösungen
Unterquerungen
Straße
Verfahren
Teilschnittverfahren

Projektinformation

Staudamm-Triebwasserleitung: Im Zuge der Erneuerung des Kraftwerks Hollersbach wurde eine neue Triebwasserleitung erstellt. Dazu wurde ein Stahlbetonrohr von der "Luftseite" Richtung "Wasserseite" durch den Staudamm vorgetrieben. Dabei wurden Spezialrohre zur Dichtung im Bereich der Dichtwand positioniert und fixiert. Bundesstraßenpressung: Im Zuge des weiteren Triebwasserleitungsverlaufes erfolgte eine Schutzrohrpressung durch den Damm der Gerlos-Bundesstraße zum Einzug der Druckwasserleitung.