Referenz

P8059 Erneuerung Wassertransportleitung Bolligenstrasse, Bern-Ostermundigen; Los 2 - Microtunneling

Auftraggeber
Marti AG Bern,
Bernstr. 13
CH-3302 Moosseedorf
Bauherr
Wasserverbund Region Bern AG
Lindenauweg 10
CH-3007 Bern
Ingenieurbüro
INGE IMAD 5
(IUB Engineering AG, Diggelmann+Partner AG, M+P Ing. AG)
Bauzeit
06/2020 - laufend
Leistung
Wasserleitungsbau
Unterquerungen
Straße | Gleis
Verfahren
Vollschnittverfahren

Projektinformation

In Zusammenhang mit dem kantonalen Projekt "Korrektion Bolligenstrasse Nord" realisiert die WVRB AG die Erneuerung der bestehenden und über 100 Jahre alten Wassertransportleitung zwischen Ostermundigen und Bern. Diese Verbindungsleitung zwischen dem Pumpwerk Schönau und dem Reservoir Mannenberg ist eine der wichtigsten Wassertransportachsen im Grossraum Bern.
Die neue Transportleitung unterquert sowohl die Bolligenstrasse als auch das 3-spurige Bahntrasse der SBB welches in einem Einschnitt verläuft. Aufgrund der späteren Tieferlegung des Bahntrasses und des Ausbaus auf 4 Spuren, werden erhöhte Anforderungenung an die Ausführungsgenauigkeit gestellt. So dass die geplante neue Stützmauer mit einem Abstand von wenigen Zentimetern über der neuen Transportleitung fundiert werden kann.
Für den Vortrieb welcher über die ganze Trasse fallend im Grundwasser erstellt wird kommen dickwandige Vortriebsrohre Di = 1200mm / Da = 1540mm zum Einsatz. Dies insbesondere aufgrund des Endzustandes nach der Tieferlegung und dem Ausbau des Bahntrsses.