Referenz

Ittigen, Hochwasserschutz (HWS) Worble 2014 - Worblaufen Los 1 Entlastungsbauwerk

Auftraggeber
ARGE Worblaufen
p.A. Marti AG Bern
Bernstrasse 13
CH-3302 Moosseedorf
Bauherr
Gemeinde Ittigen
Rain 7
CH-3063 Ittigen
Ingenieurbüro
IUB Engineering AG
Belpstrasse 48
CH-3000 Bern
Bauzeit
09/2015 - 12/2015
Leistung
Kanalbau
Unterquerungen
Straße | Gebirge
Verfahren
Teilschnittverfahren

Projektinformation

Für die Hochwasserentlastung des Fluss Worble wurde ein Ableitstollen DN 2500/DA 3000 realisiert. Der Vortrieb, mit einer Gesamtlänge von 219 m und davon ca. 126 m mit dem sehr engen Radius von 250 m, wurde im Sandstein und harten Mergel aufgefahren. Dabei waren einige Hauptverkehrsachsen und Einbauten sowie ein Hügelrücken zu unterfahren. Eine Herausforderung war unter anderem die ca. 40 to schwere Maschine bei fast 26 m Ausladung von der Aare-Böschung zu bergen.