Referenz

ABA Steyr BA 20, Kanalisation Steyr 2015/2016 Ableitungskanal Tabor NS 3 Teil 3 und Teil 4

Auftraggeber
Magistrat der Stadt Steyr
Pyrachstraße 7
A-4400 Steyr
Bauherr
Magistrat der Stadt Steyr
Ingenieurbüro
KSM Krückl-Seidel-Mayr & Partner ZT-GmbH
Naarnerstraße 20
A-4320 Perg
Bauzeit
12/2015 - 03/2016
Leistung
Kanalbau
Unterquerungen
Straße
Verfahren
Teilschnittverfahren

Projektinformation

Für die Abwasserentsorgung wurde in Steyr am Tabor ein neuer Kanal errichtet. Als Bauverfahren wurde die grabenlose Teilschnitttechnik gewählt. Die Start- und Zielgrube wurde mit einer überschnittenen Bohrpfahlwand gesichert. Der Innendurchmesser des Kanals, welcher aus Stahlbetonrohren hergestellt wurde, beträgt 1500 mm mit einem Außendurchmesser von 1840 mm. Mit einer Überdeckung von 15 m wurde der Tunnel im sandigen Grob- bis Feinkies aufgefahren. Der Boden wurde von lockerer bis dichter Lagerung angetroffen. Bei nichtstandfesten Bereichen wurden Sicherungsmaßnahmen erforderlich.